#MutMachTage

  06.12.2020


„Wenn wir die Situation nicht verändern können, sind wir herausgefordert, uns selbst zu verändern“ sagte Viktor Frankl. So lassen wir uns also nicht unterkriegen und machen aus unserem geplanten #MutMachTag, den wir wegen der Pandemie nicht so umsetzen konnten, wie wir wollten, einfach die #MutMachTage… Denn wir brauchen jeden Tag ein bisschen Mut, Menschen, die uns Zuversicht schenken, Hoffnung machen. Zeigen, dass es auch wieder besser wird, auch wenn es einem gerade nicht so gut geht. Menschen, die an einen glauben, neue Wege aufzeigen, einfach da sind, zuhören.

In den kommenden Wochen werden wir zum Schwerpunkt #Mut unterschiedliche Beiträge online stellen, #MutMachBotschaften überbringen, Projekte vorstellen, versuchen verschiedene Wege aufzuzeigen. Vor allem wollen wir tolle Menschen vor den Vorhang holen: Menschen, die mutig ihren Weg gegangen sind, auch wenn mal nicht die Sonne schien, sondern ein Sturm tobte…

Allen SOS-Kinderdorf Kindern & Jugendlichen, allen Ehemaligen wollen wir zurufen: You will never walk alone! Wir sind immer an deiner Seite, begleiten dich auf deinem ganz persönlichen Weg. Es gibt keinen Grund zum Verzagen: Viele Menschen um dich herum glauben an dich, lieben dich, weil du stark und mutig deinen Weg gehst. Wir können deinen Weg nicht für dich gehen. Aber wir können dich begleiten. Wenn du das willst, wann du das willst. Denn gemeinsam sind wir mehr und gestalten zusammen eine bunte Zukunft mit viel Zuversicht, Mut und Hoffnung!


13.11.2020: Alumni Andreas hat eine einfache und klare #MutMachBotschaft:


14.11.2020: Auch Superheld*innen brauchen Mut!

Es braucht viel Mut sich einzugestehen, dass man es alleine nicht schafft. Noch mehr Mut braucht es, sich Unterstützung zu holen. Auch Superheld*innen brauchen Orte, an denen sie einfach nur reden können, wo ihnen zugehört wird, geholfen wird. Im Bild findet ihr viele dieser Orte; seid mutig, holt euch die Unterstützung die ihr braucht.
Und ganz exklusiv nur für SOS-Kinderdorf Ehemalige gibt es auch die Anlaufstellen, die für euch da sind. Alle Kontakte österreichweit findet ihr hier. - Und eure Alumni Akademie ist sowieso für euch da, meldet euch einfach. You know: You will never walk alone! 🥰 [Foto by very talented Martina from ]

30.11.2020: Alumni Angelika hat eine neue #MutMachBotschaft für euch:


06.12.2020: Talk mit Diana Klückmann über den Mutmacher-Kalender:

 

Im Rahmen der #MutMachTage plaudern wir heute mit Diana Klückmann aus Frankfurt. Diana hat zusammen mit Co-Gründer Sascha Mukherjee, die gemeinnützige Organsiation Klückskinder gegründet. Klückskinder unterstützt mit seinem innovativem Konzept, Heim- und Pflegekinder unter dem Motto "Mut machen. Perspektiven eröffnen. Unterstützung bieten." Zum Thema Mut erscheint seit 2015 auch der bekannte Klückskinder Mutmacher-Kalender.

Diana hat im Alter von 6 bis 12 Jahren in einem Kleinstkinderheim gelebt. Sie hat früh gemerkt, dass es in der stationären Jugendhilfe an positiven Vorbildern fehlt und es zudem noch viel Handlungsbedarf gibt, um Kindern und Jugendlichen, die in Kinderheimen oder Pflegefamilien aufwachsen, faire Bildungschancen zu ermöglichen. So hat sie beschlossen, sich für Kinder und Jugendliche aus der stationären Jugendhilfe zu engagieren und sie auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit und in ihrem beruflichen Werdegang zu unterstützen.

Der Mutmacher-Kalender zeigt jedes Jahr zwölf bewegende Lebensgeschichten, die Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen gleichermaßen MUT machen sollen. Liebevoll bebildert wird der Kalender von bekannten IllustratorInnen. Die außergewöhnlichen Lebensgeschichten sind auch als Hörversion abrufbar. Mit den Mutmacher-Hörgeschichten bietet der Kalender auch ein barrierefreies Angebot für Kinder- und Jugendliche mit einer Lese- oder Sehschwäche.

Durch den Mutmacher-Kalender wird es in der Einzel- und Gruppenarbeit möglich, den Kindern und Jugendlichen zu verdeutlichen, dass sie trotz schwieriger Bedingungen einen erfolgreichen Lebensweg gehen können. Durch das Aufzeigen dieser Perspektiven sowie den unterschiedlichen individuellen Problemlösestrategien der einzelnen MutmacherInnen wird insbesondere die Fähigkeit, schwierige Lebenssituationen ohne anhaltende Beeinträchtigung zu überstehen, gefördert.

All Infos zum Mutmacher-Kalender & die Klückskinder findest du auch online hier.

Hier kannst du den Kalender bestellen.

 


11.12.2020: Der neue Mutmacher-Kalender 2021 ist da!

Am 6. Dezember haben wir euch ja den tollen Mutmacher-Kalender vorgestellt. (Das Video mit der Herausgeberin Diana Klückmann kannst du hier anschauen.)

HEUTE HABEN WIR – FRISCH AUS DER DRUCKEREI! – 10 MUTMACHER-KALENDER 2021 EXTRA FÜR UNSERE EHEMALIGEN!

Unter den 12 bewegende Lebensgeschichten, die Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen gleichermaßen MUT machen sollen, findet sich auch dieses Jahr wieder eine Alumni von SOS-Kinderdorf, die uns mutig ihre Geschichte erzählt.

WENN DU AUCH EINEN DIESER COOLEN KALENDER KOSTENLOS HABEN MÖCHTEST, DANN SCHREIB UNS AN info@alumni-akademie.at DAMIT WIR DIR EINEN RESERVIEREN UND DIR DANN ZUSCHICKEN KÖNNEN.

Übrigens: Die außergewöhnlichen Lebensgeschichten im Kalender sind auch als Hörversion abrufbar. Durch den Mutmacher-Kalender wird es in der Einzel- und Gruppenarbeit möglich, Kindern und Jugendlichen zu verdeutlichen, dass sie trotz schwieriger Bedingungen einen erfolgreichen Lebensweg gehen können. Durch das Aufzeigen dieser Perspektiven sowie den unterschiedlichen individuellen Problemlösestrategien der einzelnen MutmacherInnen wird insbesondere die Fähigkeit, schwierige Lebenssituationen ohne anhaltende Beeinträchtigung zu überstehen, gefördert.

Mehr Infos zum Mutmacher-Kalender findest du auch hier.


14.12.2020: Neue #MutMachBotschaft von Diana Klückmann, der Mit-Erfinderin des Mutmacher-Kalenders:

Den Talk mit Diana über den Mutmacher-Kalender findest du hier.


21.12.2020: Talk mit Angelika Schäffel über ihren Beitrag im Mutmacher-Kalender 2021:

Heute bringen wir euch das Gespräch mit unserer Alumni Angelika. - Sie ist eine von 12 Menschen, die nach der Jugendhilfe einen erfolgreichen Weg in die Zukunft eingeschlagen haben und im Mutmacher-Kalender 2021 ihre ganz persönliche Lebenswege mit uns teilen. Hikmet plaudert mit ihr darüber, was es mit Mut zu tun hat, sein Leben mit anderen Menschen zu teilen und was ihre Motivation war, bei diesem Projekt mitzumachen...

Die #MutMachBotschaft von Angelika findest du übrigen hier!


24.12.2020: Some Day von & mit Melissa maHoney!

2020 beenden wir unsere #MutMachTage mit einer ganz besonderen Botschaft von Melissa maHoney: Mit ihrem Lied "Some Day" verabschieden wir uns in die Feiertage, wünschen euch aber vorher natürlich ein wunderschönes Fest & erholsame Tage. Tanken wir etwas Kraft, lassen wir die Freude auf uns wirken. Und kommt alle gut rüber ins neue Jahr, denn 2021 wird aufregend, spannend und bunt werden. Mit viel Mut, Hoffnung & Zuversicht werden wir es zusammen mit euch füllen & all die aufregenden Wege in die Zukunft zum blühen bringen. Auch 2021 heisst es weiterhin: #YouWillNeverWalkAlone - egal ob bei dir gerade die Sonne scheint oder ein Sturm tobt…


12.01.2021: Wir starten das neue Jahr mit einer #MutMachBotschaft von Josef Tkaltschewitsch!

Natürlich brauchen wir auch 2021 wieder viel Mut & Zuversicht! Deshalb setzen wir unsere Serie #MutMachTage noch ein bisschen fort. Und starten gleich mit einer #MutMachBotschaft von unserem Alumni Josef aus der Steiermark. - Warum? Denn wir brauchen jeden Tag ein bisschen Mut, Menschen, die uns Zuversicht schenken, Hoffnung machen. Zeigen, dass es auch wieder besser wird, auch wenn es einem gerade nicht so gut geht. Menschen, die an einen glauben, neue Wege aufzeigen, einfach da sind, zuhören.
Schau dir jetzt Josefs Botschaft an und vergiss nicht: #YouWillNeverWalkAlone - egal ob bei dir gerade die Sonne scheint oder ein Sturm tobt…

25.01.2021: Talk mit Josef Tkaltschewitsch über seinen Lebensweg im Mutmacher-Kalender 2020:

Im Rahmen unserer #MutMachTage gehen wir heute im Talk mit unserem Alumni Josef der Frage nach, was es mit Mut zu tun hat, seine Lebensgeschichte in einem Kalender mit anderen, fremden Menschen zu teilen... Josef ist einer von 12 Menschen, die nach der Jugendhilfe einen erfolgreichen Weg in die Zukunft eingeschlagen haben und im Mutmacher-Kalender 2020 ihre ganz persönliche Lebenswege mit uns teilen...


[Willst du uns auch eine #MutMachBotschaft schenken? - Dann schreib uns oder schick deine Botschaft an info@alumni-akademie.at]


[Glossar]

WAS SIND EIGENTLICH „CARE LEAVER“?

Als Care Leaver bezeichnet man

# Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen nicht in ihren Herkunftsfamilien, sondern in einer Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe (z.B. SOS-Kinderdorf) oder bei Pflegefamilien leben und denen der Übergang in ein selbstständiges Leben unmittelbar bevorsteht.

# Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen nicht in ihren Herkunftsfamilien, sondern in einer Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe (z.B. SOS-Kinderdorf) oder bei Pflegefamilien gelebt haben, diese Hilfsmaßnahmen bereits verlassen haben und nun ein eigenverantwortliches Leben führen.

WAS SIND EIGENTLICH ALUMNI?

Alumni sind Ehemalige. Bei uns sind Alumni alle Kinder/Jugendliche, die irgendwann mal bei SOS-Kinderdorf gelebt haben. D.h.: Die ALUMNI AKADEMIE ist ein Ort für alle Ehemaligen von SOS-Kinderdorf.